Über uns

 

Die Coburger Tennishallen wurden vor mehr als 40 Jahren im Jahr 1975 gebaut. Die Initiative dazu hatten Helga und Erwin Wank - selbst begeisterte Tennisspieler - nachdem im Tennisclub Weiß-Rot Coburg nur während der Sommermonate gespielt werden konnte. Schnell überzeugten sie Ulrich Stocke und andere Unternehmer aus der Region, gemeinsam eine Tennishalle zu finanzieren.   

 

Seit 2015 steht im Eingangsbereich ein Getränkeautomat der Firma Gampertbräu.

 

Im Jahr 2015 wurde auf das Online-Buchungssystem BookandPlay umgestellt. Damit können die Buchungen von den Tennisspieler*innen über das Internet vorgenommen werden. Ergänzend wurde ein eigener Internetauftritt erstellt.

 

Um auch vor Ort einen Platz buchen zu können, wurde 2016 ein Buchungsterminal im Hallenvorraum installiert.

 

2019 wurde die Halle auf LED-Beleuchtung umgerüstet. Das angenehme, helle Licht sorgt für bessere Konturen und damit für eine verbesserte Spielatmosphäre. Die hochwertigen LEDs verbrauchen deutlich weniger Strom als herkömmliche Leuchten und schonen dadurch die Umwelt.

 

Die größte Investition seit dem Bau der Halle erfolgte im Jahr 2020. Es wurde ein neuer hochwertiger Hallenboden installiert und der Eingangsbereich umgestaltet.

Auf beiden Tennisplätzen wurde der muskel- und gelenkschonende Boden Tennis Force ES von der Firma Sportas eingebaut. Der Boden ist von der ITF (International Tennis Federation) als "Artificial Clay Court - Category 2 - Medium Slow" klassifiziert.

Außerdem wurde die Lichtsteuerung automatisiert. Wenn eine Buchung über das Online-Buchungsystem erfolgt, wird die Beleuchtung nun über das System selbständig gesteuert.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Coburger Tennishallen GbR

Anrufen

E-Mail